Søg Sitemap - Oversigt over siderne Printvenlig side
Das Fahrwasser im Kleinen Belt Ændret 12.03.2005

Den Yachthafen Fredericia finden Sie am
55 33,2 N
09 43,8 E.

Snævringen im Kleinen Belt

In Snævringen im Kleinen Belt kann ein sehr starker Strom laufen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass der Strom bei Sturm 3 bis 5 Knoten erreicht, und selbst bei schwachem Wind läuft der Strom noch mit mehreren Knoten.
Die Windrichtung hat die grösste Wirkung auf die Richtung des Stromes und auch die Entwässerung der Ostsee spielt eine Rolle. Besonders in der Frühjahrsperiode, wenn es viel überschüssiges Wasser aus den Flüssen gibt, kann der N-setzende Strom mit grosser Kraft laufen, doch für das ganze Jahr gilt, dass der N-setzende Strom die grössere Kraft hat als der S-setzende Strom.

Im Bereich des Snævringen setzt ein starker Neerstrom: das Wasser läuft in die entgegengesetzte Richtung zum Hauptstrom. Bei der Fahrt im Gegenstrom kann viel Zeit oder Brennstoff gespart werden, wenn man den Neerstrom ausnutzt. Bei einer Segelregatta ist das Ausnutzen des Neerstromes ein ganz entscheidender Faktor.

Bei ruhigem Wetter gibt es keine ganz sicheren Regeln für die Stromrichtung und man muss sich an den Seezeichen (Tonnen) orientieren, wenn man sich dem Kleinen Belt nähert.
Im übrigen kann man die Stromrichtung oft an der Wasseroberfläche erkennen. Gehen Wind und Strom in die gleiche Richtung, ist die Oberfläche ruhiger als normal - gehen sie gegeneinander, sind die Wellen hoch, knapp und dicht. Die Stromgrenze ist deutlich erkennbar.

Wind aus NO, S - SW erzeugt mit Sicherheit N-setzenden Strom, während W- und N-Winde S-setzenden Strom bringen können, doch besonders W-licher Wind muss ausreichende Stärke haben, um den Strom zu kentern.
Auch Hoch- und Tiefdruck über der Ostsee spielt eine Rolle, indem z.B. ein kräftiger Hochdruck das Wasser wegpresst und deswegen N-setzenden Strom erzeugt - verstärkt dadurch, dass der Hochdruck oft O-liche oder S-liche Winde bringt.

Kommt man aus nördlicher Richtung in den Gegenstrom, hält man sich erst entlang Røjle Klint bis zum Leuchtturm Strib. Hier wird der Strom gekreuzt und man folgt jetzt der Seite von Jütland unter der Neuen Belt-Brücke hindurch und weiter hin zur Alten Belt-Brücke. Hier kreuzt man den Strom nocheinmal, sodass man sich dicht unter GalsKlint und Fænö halten kann.

Bei der Fahrt nordwärts folgt man im grossen und ganzen der gleichen Route im Gegenstrom. Doch soll man, sobald man die Neue Brücke passiert hat, hinüber zur Fünen-Seite kreuzen, da mit S-setzendem Strom ein kräftiger Neerstrom in nördliche Richtung entlang der Küste zum Leuchtturm Strib läuft.


        Fredericia Sejlklub - Jesper Banks Vej 22, 7000 Fredericia  Se kort    CVR-nr: 73070015   Postadresse: Lupinvej 20, 7000 Fredericia    Send mail til klubben